Diagnostisches Centrum   /   Naturklinik Michelrieth

Folgende Laboruntersuchungen sind zur Aufdeckung eines Eisenmangels geeignet und offiziell empfohlen:

  • Hämoglobin (roter Blutfarbstoff. Zeigt, ob bereits eine Blutarmut vorliegt)
  • Ferritin (Eisenspeicherprotein)
  • TSAT (Transferrin-Sättigung – Eisentransportprotein)
  • CRP ( C-reaktives Protein, Entzündungsparameter)


Laboruntersuchungen in der HG Naturklinik aufgrund detaillierter Kenntnisse des Eisenstoffwechsels:

  • Hämoglobin (roter Farbstoff)
  • Ferritin (Eisenspeicherprotein)
  • Transferrin
  • TSAT (Transferrin-Sättigung – Eisentransportprotein)
  • Löslicher Transferrinrezeptor (zeigt den Eisenbedarf der Knochenmarkzellen)
  •  HsCRP (Entzündungsparameter)
  • Calcium, Magnesium, Kalium, Natrium, Kupfer, Selen, Zink, Carnitin, Vitamine A, B6, B12, C, D, Folsäure; Homocystein

Ein weiterer empfindlicher Wert für Eisenmangel, der zusätzlich analysiert werden kann, ist Zink-Protoporphyrin (Zink-Häm), da bei einem länger andauernden Eisenmangel Zink als Ersatz für Eisen zur Häm-Bildung herangezogen wird.

Zum Seitenanfang