Diagnostisches Centrum   /   Naturklinik Michelrieth

Wissenschaftler aus Ägypten untersuchten, inwieweit eine Eisenmangelanämie das Risiko für Asthma bei Kindern erhöhte und die Lungenfunktion beeinflusste.

Sie fanden heraus, dass eine Eisenmangelanämie als indirekter Risikofaktor für das Asthma bei Kindern betrachtet werden kann und dass eine Eisenmangelanämie Lungenfunktionstests bei Kindern mit Asthma negativ beeinflusste. Es bestand eine signifikante negative Korrelation zwischen den Serumferritinspiegeln und verschiedenen Lungenfunktionstests.

Referenz:
Sherif Ahmad Eissa, Ahmad Abd-Elsadek Mohammad et al.: Iron deficiency anemia as a risk factor in childhood asthma; Egyptian Journal of Chest Diseases and Tuberculosis; Volume 65, Issue 4, October 2016, Pages 733–737

 

 

Zum Seitenanfang