Diagnostisches Centrum   /   Naturklinik Michelrieth

laboratory 2815641 pixabay
Ein Eisenmangel ist der häufigste Nährstoffmangelzustand weltweit. Etwa ein Viertel der Menschheit dürfte unter einem Eisenmangel leiden. Ein normaler Hämoglobinwert schließt einen Eisenmangel nicht aus, d.h. auch bei normalen Hämoglobinwerten können Beschwerden durch einen Eisenmangel auftreten.

Ein sehr guter Parameter zur Beurteilung des Eisenstatus ist Ferritin, es sei denn es liegt eine Entzündung oder eine Infektion vor. In diesem Fall sollte dann der lösliche Transferrin-Rezeptor bestimmt werden. Bei der Behandlung eines Eisenmangels ist auch wichtig zu beachten, dass im Eisenstoffwechsel viele andere Mikronährstoffe eine Rolle spielen, und der Erfolg einer Eisensupplementierung auch von einer ausreichenden Verfügbarkeit dieser Mikronährstoffe abhängt.

Ein Vitamin-A-Mangel kann z.B. eine durch Eisenmangel hervorgerufene Anämie verstärken. Eine unzureichende Vitamin-B2-Versorgung hat einen nachteiligen Einfluss auf den Eisenstoffwechsel. Vitamin B6 ist ein wichtiges Coenzym für die Hämsynthese. Ein Vitamin-B6-Mangel stört deshalb die Hämoglobinbildung. Unter den Spurenelementen sind besonders Zink und Kupfer wichtig für den Eisenstoffwechsel. Zink ist für die Hämbiosynthese erforderlich. Bei einem Kupfermangel kann das Protein Transferrin nicht ausreichend beladen werden.

Auch Aminosäuren spielen eine wichtige Rolle für den Eisenstoffwechsel. Histidin ist ein wichtiger Ligand für Metallionen und ist erforderlich für die Bindung von Eisen im Hämoglobin-Molekül und in anderen Eisenverbindungen. Cystein spielt eine wichtige Rolle als Schwefelquelle und als Ausgangssubstanz für die Glutathionbildung. Glutathion hat eine große Bedeutung für den Eisenstoffwechsel in der Zelle.

Für eine erfolgreiche Eisensupplementierung sollte also immer auch überprüft werden, inwieweit die für den Eisenstoffwechsel erforderlichen Mikronährstoffe in ausreichender Menge vorhanden sind.

Das "Große Eisenprofil" ist eine Mikronährstoffanalyse, die umfassend die verschiedenen Parameter des Eisenstoffwechsels sowie auch das Zusammenspiel von Eisen und anderen Mikronährstoffen beinhaltet.

 

Weitere Infos:
- Praxis für Mikronährstoffmedizin -
Diagnostisches Centrum für Mineralanalytik
und Spektroskopie DCMS GmbH
Löwensteinstraße 9
D-97828 Marktheidenfeld
Tel. +49/ (0)9394/ 9703-0
www.diagnostisches-centrum.de

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.