Diagnostisches Centrum  

Brasilianische Wissenschaftler untersuchten bei schwangeren Frauen verschiedene Parameter des Eisenstoffwechsels sowie das Auftreten von Zahnkaries während der Schwangerschaft. Entsprechende Untersuchungen wurden in der sechzehnten Schwangerschaftswoche und dem letzten Trimester der Schwangerschaft durchgeführt. Dabei zeigte sich, dass eine bessere Eisenversorgung in Form höherer Ferritinkonzentrationen, Hämoglobinwerte etc. mit einem geringeren Auftreten von Zahnkaries verbunden war.

Referenz:
Costa EM, Azevedo JA et al.: Anemia and Dental Caries in Pregnant Women: a Prospective Cohort Study; Biol Trace Elem Res. 2016 Nov 19.

 

 

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.