Diagnostisches Centrum   /   Naturklinik Michelrieth

Verschiedene Wissenschaftler aus Frankreich publizierten eine Studie an 1161 Patienten, die intensivmedizinisch betreut wurden. Bei kritisch kranken Patienten ist ein Eisenmangel schwierig zu diagnostizieren, könnte aber sehr häufig auftreten und die Genesung stören. Die Bestimmung von Hepcidin könnte bei der Diagnose eines Eisenmangels hilfreich sein. Die französischen Wissenschaftler verwendeten den Parameter Hepcidin zum Nachweis oder Ausschluss eines Eisenmangels. Bei Verwendung von Hepcidin als diagnostischer Marker erwies sich ein Eisenmangel als sehr häufig auf der Intensivstation und war mit einer erhöhten Mortalität innerhalb eines Jahres und mit schlechterer körperlicher Erholung assoziiert.

Referenz:
Alhossain A.Khalafallah et al.: A Prospective Randomised Controlled Trial of a Single Intravenous Infusion of Ferric Carboxymaltose vs Single Intravenous Iron Polymaltose or Daily Oral Ferrous Sulphate in the Treatment of Iron Deficiency Anaemia in Pregnancy. Seminars in Hematology Volume 55, Issue 4, October 2018, Pages 223-234

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.